actioVITA Blog

Die Hans-Böckler-Stiftung hat eine neue Studie zur Lage pflegender Angehöriger veröffentlicht und dazu 1024 Pflegehaushalte befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass überproportional mehr Frauen die häusliche Pflege in der Familie übernehmen und dafür auch unter Umständen die eigene Berufstätigkeit aufgeben. Außerdem steigt die zusätzliche finanzielle Belastung für Familien, die Ihre Angehörigen zu Hause pflegen, was wiederum nur

Bei der Grundpflege handelt es sich um eine Leistung, die laut dem Sozialgesetzbuch von den Pflegeversicherungen finanziert wird. Die Grundversorgung ist nach Pflegegraden gestaffelt und wird anhand des zeitlichen Pflegebedarfes bemessen. Zu den Leistungen gehören Körperpflege, Ernährung, Mobilität, Vorbeugung, Kommunikation und die Förderung der Eigenständigkeit. Ausgenommen von den Leistungen ist die Versorgung des Pflegebedürftigen mit

Für die meisten Angehörigen ist es zunächst eine große Herausforderung, wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird. Das gilt insbesondere, wenn die Pflegebedürftigen die Hilfe nicht nur für ein paar Stunden pro Tag brauchen, sondern eine Rund-um die-Uhr-Betreuung. Wie man die richtige 24 Stunden Pflegekraft findet, wie man die Pflege richtig organisiert und welche Stolperfallen auftreten

Wenn pflegebedürftige Menschen irgendwann eine 24 Stunden Betreuung mit medizinischer Versorgung benötigen, stellt es für die Angehörigen eine besondere Herausforderung dar, die passenden Pflegekräfte zu finden. Je nach dem, welchen Grad der Pflege der Patient benötigt, ob häusliche Altenpflege oder Krankenpflege mit medizinischer Versorgung,  kommt es sowohl auf die fachliche Kompetenz der jeweiligen Pflegekraft an,

In den eigenen vier Wänden alt zu werden statt in der anonymen Atmosphäre eines Alten- oder Pflegeheims – das ist wohl der größte Wunsch vieler Senioren. Doch allzu oft macht der körperliche Zustand den Senioren einen Strich durch die Rechnung. Sie bauen mit zunehmendem Alter sowohl körperlich als auch geistig ab und sind oft nicht

Mit der bislang größten Reform der Pflegeversicherung hat sich seit Januar 2017 einiges geändert. Es gelten andere Maßstäbe von Pflegebedürftigkeit und eine neue Definition: statt Pflegestufen sprechen wir seit 2017 von Pflegegraden. Viele Pflegebedürftige und insbesondere ihre Angehörigen fragen sich, was sich geändert hat? Wie werden die Pflegegrade bestimmt und welche Pflegestufe entspricht welchem Pflegegrad? Und was muss beim neuen Pflegegradantrag beachtet

Nahezu 2,6 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig, wie aus den Daten der aktuellen Pflegestatistik hervorgeht und diese Pflegebedürftigen möchten Pflege zu Hause wahrnehmen. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird aufgrund der demographischen Entwicklung in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen. Um einen Überblick über die jeweils aktuelle Pflegesituation zu erhalten, führen die Statistischen Ämter

Über uns

24-Std.-Betreuung

Informationen