Tipps zur Seniorenbetreuung und für die goldenen Jahre zu Hause

Es gab die goldenen 20iger, die „Dirty Thirtys“, die wilden 50iger. Weil im Herbst allerdings die späte Sonne alles in dieses malerische Gold taucht, hat diese Jahreszeit auch den Namen „goldener Herbst“ bekommen. Analog dazu werden die späten Lebensjahre eines Menschen auch seine goldenen Jahre genannt. Diese Jahre bieten viel Interessantes, Abwechslung und viele Freuden.

Seniorenbetreuung kann die Lebensumstände wirklich vergolden

Seniorenbetreuung

© actioVITA

Damit aus diesen späten Lebensjahren auch wirklich goldene Jahre werden können, gibt es unterschiedliche Ansätze zur Betreuung. Einer der Klassiker der Seniorenbetreuung ist natürlich noch immer das Heim. Doch es geht auch anders. Es ist der Wunsch älterer Menschen, so lange wie möglich in den eigenen vertrauten vier Wänden bleiben zu können. Solange ein Mindestmaß an Selbstständigkeit der Menschen im Alter besteht, ist dieser Wunsch mit einer einfühlsamen Seniorenbetreuung auch problemlos umsetzbar.

Seniorenbetreuung hilft in viele Lebenslagen

Dieser Lebenstraum kann aber durch gesundheitliche Veränderungen in Gefahr kommen. Ein Schlaganfall, eine Demenz, die Parkinsonkrankheit oder andere fast schicksalhafte Veränderungen können diese Selbstständigkeit zum Teil erheblich einschränken und in Gefahr bringen. Am Ende schlägt die bis eben gewohnte Selbstständigkeit in eine Pflegebedürftigkeit um. Das muss aber nicht automatisch den Abschied von zu Hause bedeuten. Die Seniorenbetreuung sorgt für das notwendige Wohl des Betroffenen.

Die Individualität bleibt durch häusliche Pflege bei der Seniorenbetreuung erhalten

Die Antwort auf einen Hilfebedarf sind unterschiedliche Dienste der Seniorenbetreuung, die es möglich machen, dass die Betroffenen in ihrer geliebten und vertrauten Umgebung bleiben können und weiter reisen und ausgehen können. Die Seniorenbetreuung sorgt für den Haushalt, organisiert Arztbesuche, bereitet Ihre Reisen zu schönen Plätzen der Welt vor und sorgt während der Abwesenheit für Ihr Heim.

Die Pflege wird erweitert

Die Maßnahmen der Seniorenbetreuung werden im Bedarfsfall auch um hauswirtschaftliche Dienste ergänzt. Dazu zählen dann Aufgaben wie die Führung des Haushalts, das Einkaufen und viele weitere Dinge. So kann der Senior sich auf die Dinge konzentrieren, die ihm noch möglich sind, und in der eigenen Wohnung seinen goldenen Lebensabend verbringen. Da warten das Kino, das Theater, der Tanztee oder andere sportliche Highlights. Dann ist es toll, einen Fahrdienst zu haben und sich nicht um tägliche Sorgen kümmern zu müssen.

24 Stunden häusliche Pflege durch eine Seniorenbetreuung rund um die Uhr

Wenn der fortschreitende Alterungsprozess oder der Verlauf von Krankheiten es erforderlich macht, dann ist auch eine 24-Stunden-Betreuung möglich. Dazu zieht die Pflegekraft buchstäblich in die Wohnung des Pflegebedürftigen mit ein. Auf diese Weise kann die Seniorenbetreuung auch in Grund- und Behandlungspflege übergehen. Zur Umsetzung der häuslichen Pflege werden dann schlicht sämtliche dafür benötigten technischen Apparate in das Zimmer des Pflegebedürftigen gebracht. So wird sein eigenes Zimmer zu einem bequemen und praktischen Zimmer seiner Versorgung. Das ist häusliche Pflege in ihrer intensivsten Form.

Die Seniorenbetreuung wird dem Bedarf angepasst

Bei all den Besonderheiten, die die Seniorenbetreuung mit sich bringt, ist das Ganze eine Situation, die ein Höchstmaß an Ruhe, Vertrautheit, Sicherheit und Individualität mit sich bringt. Auch so bleibt es dabei, dass die Seniorenbetreuung des Seniors immer noch das Beste aus der Situation des Alters macht. Er bleibt dank Seniorenbetreuung er selber. Vor allem kann er allen seinen Wünschen problemlos nachkommen, hat die Unterstützung, die er braucht und möchte.

1 Antwort

  1. Andreas Stecker
    Ich stimme zu, dass die Alten sich am besten fühlen, wenn Sie in dem eigenem Haus sind. Ich glaube, dass jeder sich so fühlt. Danke für den Artikel. VG

Einen Kommentar schreiben