Seniorenbetreuung – jeder neue Lebensabschnitt bringt etwas Besonderes mit sich

Das ist mit der Einschulung nichts anderes als mit dem Einstieg ins Rentenalter. Irgendwann ist man dann sogar ein „Senior“. Auch der Herbst und der Winter des Lebens haben neben den kleineren und größeren „Zipperlein“ richtig schöne Seiten.

Wohin gehtʼs im Alter?

Mit dem Dasein als Senior kann bei dem einen oder anderen durchaus eine Betreuung oder Pflege notwendig werden. Angehörige stehen für diese Art der Betreuung nicht immer – oder nicht immer ausreichend – zur Verfügung. Das stellt die Betroffenen vor eine ganz wichtige Entscheidung. Ins Heim? Das wollen die wenigsten.

Die permanente Seniorenbetreuung – eine echte Alternative?

Lebensqualität

© fotolia.com, Pixelrohkost

Doch was ist die Alternative zum Heim – gibt es die überhaupt? Alternativ zum Heim stellt sich die Seniorenbetreuung zur Wahl. Bei der Wahl zwischen einem Zimmer im Seniorenheim und der heimischen Seniorenbetreuung müssen viele nicht lange nachdenken. Die weitaus meisten Betroffenen entscheiden sich für die heimische Seniorenbetreuung.

Die Betroffenen können in ihren eigenen gewohnten und so geliebten vier Wänden bleiben. Die Seniorenbetreuer kommen zum Betroffenen nach Hause. Sobald das klar ist, ist die Entscheidung für die Seniorenbetreuung ganz leicht geworden. Genau genommen ist das nicht nur die immer beliebter werdende Variante, die permanente Seniorenbetreuung ist – auch objektiv – einfach die bessere Wahl.

Weniger Kosten – mehr Pluspunkte

Die Seniorenbetreuung ist weit weniger eine Sache der Kosten – dafür aber eine Vertrauenssache. Das bestens qualifizierte Pflegepersonal macht nicht nur einfach einen guten Job. Das auch – aber bei der Seniorenbetreuung stehen die Herzlichkeit, das Einfühlungsvermögen und die stets richtige Dosis von Hilfe und Unterstützung im Mittelpunkt. Was bedeutet das konkret für die Seniorenbetreuung?

Stets das richtige Händchen

Polnische Pflegekräfte sind auf dem besten Wege, in ihrer Arbeit den „Kultstatus“ zu erreichen. Ihre Warmherzigkeit und das immer liebevolle Händchen der Pflegekräfte ist nur dann eine kraftvoll zupackende Hand, wenn die Situation es erfordert. Und genau darin liegt das wohltuende Geheimnis der Seniorenpflege. Mit hoher Aufmerksamkeit wird der Betroffene pausenlos wahrgenommen und passgenau in dem Maße unterstützt, wie es in der jeweiligen Situation erforderlich ist. Nicht mehr – aber auch nicht weniger.

Lebensfreude und Lebensqualität

Auf diese Weise bringt die Seniorenbetreuung nicht nur das „Notwendigste“ für das tägliche „Einerlei“, sie bringt verlorene und verloren geglaubte Lebensqualität zurück in den (jeden) Tag. Da macht das Alter wieder Freude. Zwischen dem Betroffenen und den Pflegekräften entsteht so das Vertrauen, das für die Menschlichkeit in der Seniorenbetreuung so wesentlich ist.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben