Pflegekräfte aus Polen ermöglichen die Teilnahme am kulturellen Leben

Das kulturelle Leben einer Stadt kann ausgesprochen viele Gesichter haben. Doch es sind nicht nur die unterschiedlichen Kulturen, auch die verschiedenen Generationen haben ihrem Alter entsprechend einen ganz eigenen kulturellen Bedarf. 

Pflegekräfte aus Polen

© fotolia (monkey business)

Nicht nur junge Menschen, sondern auch die Senioren unserer Gesellschaft haben einen Bedarf an kulturellen Ereignissen. Durch die Betreuung und Begleitung durch Pflegekräfte aus Polen steht auch jedem Senior die Tür zu unterschiedlichen Veranstaltungen offen.

Das alles ist ja nicht neu – wieso wird das erst jetzt so deutlich? Es liegt eigentlich auf der Hand. Immer mehr Menschen werden immer älter. Einer gesunden Lebensweise, moderner Medizin und anderen Errungenschaften seiʼs gedankt. Somit ist das Verlangen der Senioren nach Kultur nichts Neues – es werden nur immer mehr Senioren, die den Wunsch danach haben – und dadurch wird diese Gruppe besser gehört.

Pflegekräfte aus Polen als Pflege-Engel und Begleiter zu Veranstaltungen

An dieser Stelle bringen die Pflege-Engel aus Polen die entscheidenden Punkte mit. Pflegekräfte aus Polen dürfen ganz offiziell, legal und gesetzlich geregelt in Deutschland arbeiten. Noch nicht so sehr bekannt ist die Tatsache, dass Pflegekräfte aus Polen wesentlich dazu beitragen können, dass die Senioren ihren Wunsch nach Kultur wirklich ausleben können. Dabei geht es um deutlich mehr, als nur richtig angezogen zu sein. Pflegekräfte aus Polen organisieren auf Wunsch auch kleinere Ausflüge.

Ein Wunsch kann erst dann zum Leben erweckt werden, wenn es dazu einen echten Plan gibt. Pflegekräfte aus Polen übernehmen genau die dafür erforderliche Organisation. Dazu zählt auch, dass die Pflegekräfte Eintrittskarten besorgen, die Fahrt zur Veranstaltung organisieren und auch sonst alles tun, damit der Besuch, der Ausflug ein voller Erfolg und ein wirklicher Genuss werden kann.

Einfühlsame Pflegekräfte werden zu einem Segen für Senioren

Aktivitäten bringen Lebensqualität und Lebensfreude zurück ins Seniorenleben. Das macht Freude und bringt neue, gleichgesinnte Kontakte.

Am Ende kann das auch zu weniger Bedarf an Medikamenten und mehr Bewegungsfreiheit führen. Pflegekräfte aus Polen machen es möglich.

2 Antworten

  1. Mariola Endres
    Sie sprechen mir aus dem Herzen! Pflege bedeutet nicht nur den Erhalt der Grundbedürfnisse. Pflege bedeutet den Erhalt von Selbständigkeit und Lebensqualität. Dazu gehört auch die Teilnahme am Leben außerhalb der eigenen vier Wände. Professionelle Hilfskräfte aus Osteuropa sind für den Patienten da. Sie kümmern sich nicht nur um die Grundpflege. Ihre Anwesenheit und Unterstützung ermöglicht die Teilnahme am sozialen Leben für den Pflegebedürftigen. Dieser Teil der 24-Stunden-Pflege wird meist übersehen und dessen Wert unterschätzt.
  2. Eschb
    Ein ganz toller Beitrag! So ist es nämlich und diese Lebensqualität können auf Dauer oft nur Pflegekräfte schenken, denn Angehörige sind mit der 24 Stunden Pflege irgendwann einfach überfordert neben eigener Familie, Haushalt und Beruf. Auf Dauer ist eine hochwertige Altenpflege nur zu stemmen, wenn es mehrere Rücken gibt, auf denen sich diese Belastung verteilt. Angehörige von Pflegebedürftigen dürfen ausländische Pflegekräfte als wertvolle Bereicherung und Unterstützung sehen, die es ihnen ermöglicht, selbst ein erfülltes, gesundes Leben zu führen und die wertvolle verbleibende Zeit mit dem Pflegebedürftigen qualitativ hochwertig gestalten zu können.

Schreibe einen Kommentar zu Mariola Endres